Eisen

26
Ferro
Ferro

Das Eisen ist ein wahrer Alleskönner mit geradezu sprichwörtlicher Bedeutung (zB. „eiserner Wille“). Schon in der Antike stellte man daraus sowohl Werkzeuge, als auch Waffen her. Deshalb passt es, dass es dem Planeten und Kriegsgott Mars zugeschrieben. Tatsächlich hat man auf dem Mars Eisen entdeckt. Das macht ihn so rot wie unser Blut, welches ebenfalls Eisen enthält.

Ferro ist der eiserne Ritter, ein liebenswerter Macho, der manchmal etwas über das Ziel hinaus schießt.

Argon

18
Argo
Argon

Argon ist ein Edelgas. Das bedeutet, dass es keine Verbindungen mit anderen Elementen eingeht. Die Luft enthält etwa 1% Argon. Ein Wissenschaftler hat einmal berechnet, dass man mit jedem Atemzug ein paar Argon-Atome einatmet, die jeder andere Mensch, der jemals auf der Welt gelebt hat, auch schon einmal eingeatmet hat.

 

Argo macht seinem Namen alle Ehre. Er bedeutet nämlich „träge“. Und so schwebt er gerne den ganzen Tag vor sich hin und meditiert. Hin und wieder gibt er dann weise Worte von sich.

Chlor

17
Clorux
Chlor

Chlor ist ein Element, das sowohl gefährlich als auch nützlich ist. Im reinen Zustand ist es giftig und wird zB. zum Desifizieren (von Schwimmbädern) oder zum Bleichen verwendet. Erst in Verbindung mit Natrium wird es zum harmlosen und lebenswichtigen Kochsalz.

 

Chloro ist ein lauernder Jäger, der seine Beute wie ein Insekt lautlos packt. Nur Natri kann ihn zur Vernunft bringen.

Aluminium

13
Alu
Aluminium

Aluminium ist ein leichtes und geschmeidiges Metall. Seine Verwendungen sind sehr vielfältig und reichen von Verpackungen bis Flugzeugen. Außerdem lässt es sich gut recyceln.

 

Alu ist die Sportskanone unter den Elemonstern. Es ist ständig auf Achse und geht gerne Joggen, wenn es nicht gerade einen wichtigen Job zu erledigen hat.

Natrium

11
Natrio
Natrium

Natrium ist ziemlich aggressiv. Es reagiert einfach so mit Wasser. Erst wenn es sich mit Chlor zusammen tut wird es zum harmlosen Kochsalz. Straßenlaternen die gelb-orange leuchten, enthalten Natriumdampf.

 

Natri das Monster ist eine Art vegetarisches Raubtier. Es kann schnell rennen und seinen Rüsselgreifer wie ein Katapult benutzen.

Beryllium

4
Beryl
Beryllium

Beryllium ist ein sehr giftiges Element. Sein Name stammt vom Kristall „Beryll“ aus dem früher Linsen geschliffen wurden. Daraus entwickelte sich das Wort „Brille“.

 

Beryl das Monster ist ein kleiner Giftzwerg. Überall mischt er sich ein und hat an allem was auszusetzen.

Lithium

3
Lithium
Lithium

Lithium ist das leichteste Metall, das es gibt – so leicht, dass es auf Wasser schwimmen könnte, wenn es nicht sofort bei Berührung damit explodieren würde. Lithium kann aber noch mehr: es ist eine Medizin gegen Depression und findet sich in vielen Batterien.

 

Lithi das Monster ist ein leichtfüßiges Wesen, immer vergnügt und zu Scherzen aufgelegt. Mit seinen langen, dünnen Beinchen sieht es aus wie ein Wasserläufer.

Helium

2
Heli

Helium kennt jeder, der schonmal einen Luftballon hat steigen lassen – der ist dann nämlich mit Helium gefüllt.  Wenn man es einatmet bekommt man eine ganz piepsige Stimme. Das ist völlig ungefährlich, denn Helium reagiert mit nichts und niemandem. Auf der Erde gibt es nur ganz wenig davon, dafür in der Sonne umso mehr.

 

Heli das Monster ist eine verträumte kleine Pusteblume. Selbstvergessen schwebt sie vor sich hin und denkt an nichts...

Wolfram

74
Wolf Ram
Wolf Ram

Von allen Metallen besitzt Wolfram den höchsten Schmelzpunkt. Daher wird es gerne in Glühlampen verwendet. Der Firmenname Osram setzt sich aus den Elementen Osmium und Wolfram zusammen.

Im Bergbau wurde früher die Zinngewinnung durch Anteile von Wolfram-Mineralen erschwert. Man sprach davon, dass es das Zinnerz „wie ein Wolf auffrißt“. „rām“ stammt aus dem Mittelhochdeutsch und bedeutet „Ruß, Dreck“.

Neon

10
Neo

Bei dem Wort Neon denkt man gleich an Neonlicht. Doch enthalten die meisten Leuchtstoffröhren gar kein Neon sondern Quecksilberdampf. Echte Neonröhren leuchten rot.

Der Name bedeutet einfach „neu“. Und so steht Neo das Monster auf alles, was neu und cool ist. Er will sich dabei aber auf keinen Fall die Finger schmutzig machen, und überlässt das Arbeiten lieber anderen.

Seiten

ELEMONSTERS RSS abonnieren